Dorffest 2013

am .

Am Sonntag konnten wir ein Dorffest nach Maß feiern. Pünktlich zum Start um 15 Uhr zeigte auch der heilige Florian, dass er als Schutzpatron den Feuerwehren zur Seite steht, und sorgte für ideales Festwetter in der „guten Stube“ von Neudorf beim Feuerwehrhaus und Vereinslokal „Zur Heimat“.

Von Regen war keine Spur mehr, und so konnte die Fete witterungsmäßig im Trockenen über die Bühne gegen. Auf dem Trockenen sitzen mussten die immer mehr werdenden Gäste – unter ihnen die Bürgermeister Johann Maurer und Josef Woppmann, einige Gemeinderatsmitglieder oder der Ehrenkreisjugendwart Josef Winklmann – aber nicht. Die „Hausherren“ schenkten nämlich kräftig ein, wobei die feschen Bedienungen mit der Festbraut 2011, Silke Reber, fleißig servierten.
Die prächtige Atmosphäre genossen auch unsere Patenfeuerwehr Altenhammer und unsere Freunde der Feuerwehr Born in Hessen. Über deren Gastspiel freuten wir uns besonders. In der Kaffeestube herrschte schon zum Startschuss reger Betrieb, und im Grillhaus legten die fleißigen Bratmeister Stück um Stück auf. Da hatten bereits die „Höidlbrummer“ musikalisch das Heft in der Hand und sorgten für gute Laune und Stimmung.

  • 20130811__Dorffest.1

Auch die Kinder sollten voll auf ihre Kosten kommen. So war es für die jüngsten Gäste eine Riesengaudi, ihre Zielsicherheit an der Kübelspritze unter Beweis zu stellen, in der Hüpfburg zu toben oder sich schminken zu lassen. Die etwas Größeren lieferten sich wiederum spannende Spiele am Kicker.
So gab es am Ende der Dorffete bei den Verantwortlichen nur strahlende Gesichter. „Es hat wieder Spaß gemacht“, resümierte Vorsitzender Alexander Pilfusek. Sein Dank ging vor allem an die über 50 Helferinnen und Helfer sowie an die Wirtsfamilie Götz.

 


 

  • 20130811__Dorffest.2
  • 20130811__Dorffest.3
  • 20130811__Dorffest.4
  • 20130811__Dorffest.5
  • 20130811__Dorffest.6
  • 20130811__Dorffest.7
  • 20130811__Dorffest.8