Abschluss MTA, 1. Teil 2015

am .

Ein Großteil unserer Damengruppe hat den ersten Teil der neuen Modularen Truppausbildung (MTA) hinter sich gebracht. Zusammen mit 25 anderen jungen Frauen und Männern aus unserem KBM-Bereich stellten sie sich der ersten Prüfung im Feuerwehrhaus Waldkirch.
Leider waren bereits beim Abschluss des ersten von fünf Ausbildungsblöcken nicht mehr alle Teilnehmer an Bord, angemeldet waren ursprünglich 47 Feuerwehrdienstleistende.

„Alle haben bestanden“, freute sich Kreisbrandmeister Alfons Huber, der den Feuerwehrdamen und -männern beim Abschluss am Samstag ein glänzendes Zeugnis ausstellte. 

  • 150425.MTA_Abschluss_Modul_1.1

Die Ausbildung ist laut Huber recht anspruchsvoll und damit auch mit enormem Zeitaufwand verbunden. „Sie orientiert sich an der tatsächlichen Ausstattung der Feuerwehren und endet für alle mit der Truppführer-Qualifikation“, ließ der Kreisbrandmeister wissen. „Außerdem beinhaltet sie die Sprechfunker-Qualifikation und ermöglicht ab dem 16. Lebensjahr Einsätze nach dem Bayerischen Feuerwehrgesetz.

Handlungsorientierung sowie die Vermittlung praktischer und einsatzrelevanter Inhalte kommen nach den Aussagen des Kreisbrandmeisters hinzu. Sein Dank galt nicht nur den Feuerwehrleuten selbst, sondern auch den Kommandanten und Ausbildern, als er feststellte: „Alle ziehen an einem Strang.“

Von unserer Wehr haben das Basismodul mit schriftlichem Leistungsnachweis mit hervorragenden Ergebnissen (19 bzw. 20 Punkte von 20 möglichen) bestanden: Maria Frischholz, Judith Götz, Alexandra Janker, Irene Zant, Kerstin Zetzl. Wir gratulieren!